Springe zum Inhalt

Home

Hier sein in wahrhaftigkeit.


 

Jeder ja weiß etwas zu sagen über autismus und doch kaum einer ihn versteht zu greifen. Zu verwirrt er ist, zu unlogisch, zu willkürlich, zu wenig verhalten, zu wenig konform, zu wenig schublade. Hier wir suchen nach regeln um menschen einzuordnen und befinden uns in furcht demgegenüber wessen wir nicht definieren können. Hier beginnt die trennung zwischen norm und abnorm, zwischen gewöhnlich und seltsam, zwischen leistungsfähig und bereichernd und nutzlos gut gelaunter vogel und besser hergemachter geistig armer.

Gerne ich schreibe über autismus und teile meine wahrnehmung. Ich vieles fühlen kann von anderen menschen, ich oft mehr fühle als sie selbst in sich erlauben. Ich spüren kann was jemand kugelig in sich trägt, ein cocktail der prägungen aus persönlicher geschichte und genetischer ahnenreihe. Jeder es fühlen könnte aber kaum einer das möchte. Es bedeuten würde den freund zu lieben wie den feind, da alles im anderen immer in mir ist. Es bedeutet für alles verantwortung zu übernehmen unabhängig vom ursprung der begebenheit.

Unter uns ich sagen kann dass ich es selbst so entschieden habe und hier sehr glücklich bin diese erfahrung als erik der autist zu machen und es teilen zu können und ich vieles so unglaublich intensiv und flott lerne. Nur so ich weiß dass ich mit allem und allen verbunden bin und ich kann in jede lebensgeschichte eintauchen und von ihr mich bereichern lassen.

Gut für gut gemeint nicht reicht und ja nie so gemeint ist und ich kein gut gemeint brauche, ich gar keine meinung brauche in der ehrlichen begegnung.


Verfasser Erik Körmann


BAUM